PROFILE-THE SPARCLE IN YOU

Aktualisiert: Juni 8

Halt im Alltag zu finden besonders in recht herausfordernden Situationen, das ist nicht nur eine Frage der Disziplin. Rituale sind angenehme, und sehr individuelle Orientierungshilfen.



Es ist eine Zeit der noch nie dagewesen Ruhe. Viele von uns sind zu Hause, viel mehr, als sonst. Als überwiegend introvertierte Persönlichkeit, fühle ich mich damit äußerst wohl. Endlich komme ich mal dazu, mit Zeit und Muße unsere schöne Wohnung zu genießen. Mal bei Tageslicht zu Hause zu sein, in Ruhe den Balkon zu bepflanzen und einfache Freude beim Gießen unserer Pflanzen zu empfinden – das hatte ich in dieser intensiven Form zuletzt in den Sommerferien meiner Kindheit.

Und so gestalte ich meinen Tag mit Genuss. Meine ersten fünf Tipps:


1. Beginne den Tag, so wie es zu Dir passt

Wache in Ruhe auf, ohne Hektik, ohne zu eilen. Dein Körper und das Gehirn auf den Tag vorzubereiten verlangt einen oder zwei Momente. Ich meditiere gerne beim Aufwachen. In der Meditation verbinde ich mich mit dem Großen, Ganzen liebevoll und ruhig. Momentan gerade denke ich an alle, die krank sind und wünsche ihnen, zu genesen. Ich denke an alle, die sich um unser aller Gesundheit und Wohlergehen kümmern und lasse aufrichtige Dankbarkeit fließen. Dann stelle mir meinen Tag im Geiste vor und wie ich alle Herausforderungen dieses Tages entspannt meistere. Beim Verlassen des meditativen Zustandes nehme ich bewusst und liebevoll meinen Körper wahr und schließe die Meditation ab mit den Worten: Ich bin genug!*


2. Bewege Dich an der frischen Luft


Nordic Walking ist seit 2003 meine Bewegungsform. Nach der Meditation am Morgen laufe ich gerne 45 Minuten. Die frische Luft weckt meinen Körper und meinen Geist. Ich liebe es zu sehen, wie alles draußen wach wird. Der Tau auf dem Gras glitzert in der Morgensonne, die Vögelchen zwitschern munter und auf den Feldern ist Bewegung. Mal läuft mir ein Fuchs über den Weg, ganz oft sind es Feldmäuse.

Die frische, kühle Luft erreicht jede Zelle und ich fühle mich großartig. Meistens läuft meine virtuelle Mülltonne mit. Sie hat einen Deckel, den ich gedanklich aufmache und dann lege ich alle Gedanken und Gefühle, die mich gerade belasten, da rein. Wie Dateien auf meinem Laptop, die ich in den Papierkorb lege. Deckel zu und die Tonne tut ihren Zauber und verwandelt alles in positive Energie, die dann wieder in die Umgebung rausgelassen wird.


Nach 45 Minuten bin ich erfrischt und wach und bereit für den nächsten Schritt.

3. Gepflegt in den Tag gehen



Meine Dusche am Morgen lasse ich nie ausfallen. Auch nicht, wenn es mir dreckig geht. Es ist für mich von immenser Wichtigkeit, das Wasser auf meiner Haut und das Gefühl der Reinheit zu spüren. Eine schön duftende Seife, oder ein Duschöl von Rituals (nein, das ist weder bezahlte noch unbezahlte Werbung, sondern persönliche Präferenz) helfen meinen Sinnen, sich in einen Wohlfühl-Modus zu begeben. Das anschließende Einkremen mit meiner lieblings-Bodycream von Rituals oder Bodyshop (auch reine persönliche Präferenz) umhüllt meine Haut für den ganzen Tag in „meinen“ Duft. Für mich ist das eine Art des „Nachhausekommens“ oder „Beisichseins“.


Anschließend ziehe ich mich für den Tag an. Ich weiss grob, was meine Aufgaben sind und wähle bewusst Kleidung, die mich bei der Lösung dieser Aufgaben unterstützt. Gepflegt sein, auch in meinem äußeren Erscheinungsbild, ist für mich eine Frage des Respektes, mir selbst und den Personen gegenüber, mit denen ich am Tag zusammenkomme. Wenn momentan auch "nur" am Bildschirm. 


4. Heiße Zitrone, Frühstück und „Sprecht mich nie vor meinem ersten Kaffee an!“

When life gives you lemons: Presse Dir eine Halbe jeden Morgen in eine Tasse mit warmem Wasser. Es weckt nicht nur Deine Geister, sondern auch Dein Immunsystem. Die Verdauung freut sich, wie so vieles mehr im Körper. Ich trinke meine heiße Zitrone während ich mir Frühstück und den ersten Kaffee des Tages mache. Mein Gehirn braucht morgens Kohlenhydrate in Form von Butterbrot mit Radieschen, Avocado

oder Obst, um die wichtigen Aufgaben des Tages zu lösen. Das Frühstück fällt bei mir nur aus, wenn ich am Abend zuvor später gegessen und am Morgen danach noch keinen Hunger habe.


Was so gut wie nie ausfällt ist der Kaffee. Ohne einen guten Kaffee am Morgen mag ich nicht kommunizieren. Ist einfach so. Ich bin ein Kaffeemädchen und werde es immer bleiben. Für mich, muss es Espresso oder ein gut gemachter Mocca sein. Keine halben Sachen! Wer hat eigentlich den Filterkaffee erfunden und wozu?

5. Ready for the day!


Der Arbeitstag kann beginnen. Momentan von Zuhause aus, darum ist mein Zimmer zu diesem Zeitpunkt des Tages bereits aufgeräumt und gelüftet. Das Laptop und mein Handy freuen sich, gleich loslegen zu können. Ich sitze an meinem Schreibtisch und mein Drumherum ist so organisiert, dass es mir den Arbeitstag angenehm und handlich macht.


Geistig bin ich zu diesem Zeitpunkt wach und bereit. Ich freue mich, dass ich mich einbringen und Dinge beeinflussen kann durch meinen Einsatz. Meine Motivation ist seit nunmehr 35 Jahren ungebrochen hoch. Gerade jetzt. Denn ich weiss, wie sehr es auf jeden einzelnen von uns ankommt, Verantwortung zu übernehmen und mit zu wirken. Es geht weiter, für mich hat es nie aufgehört.


Es macht nur eine Pause.


Apropos Pause: Vergessen Sie nicht, ausreichend Pausen einzubauen in den Arbeitstag oder in den Alltag. Das Gehirn muss auch mal ruhen zwischendurch, der Geist muss sich freuen, um kreativ zu bleiben und der Körper muss mal Luft holen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Im nächsten Blogbeitrag geht es weiter mit meinem Tag und mit den nächsten fünf Tipps, wie ich motiviert und mit Genuss am Ball bleibe.

Bis dahin, alles Liebe und bleiben Sie gesund.

Vor allen Dingen:

Bleiben Sie bei sich!

Ihre

Corina Stoian



* I am enough! Guided Meditation mit Marisa Peer

https://www.youtube.com/watch?v=qLhKXtjW8CY


Alle Namenserwähnungen sind mein Präferenzen, reine Weiterempfehlungen, nicht bezahlt und Werbung nur im Sinne der EU.

Aktualisiert: März 30


If there is any color to be the most convenient these days, this would be Classic Blue for sure. The color of the quiet and the profound, symbol of freedom and calm, joy and reliability, sky and sea.


My most worn color




Blue, in all shades and variations, particularly the nuances of sea blue, has always been my favourite. Somehow it is extremely present in my wardrobe.

Wearing blues keeps me entirely in my element. They nourish my inner peace and provide me with strong confidence. Blue speaks for me when I´m not in the mood for verbal communication. It sets the distance that I sometimes miss in interactions with others.

Blue communication

Classic Blue and its shades could be instantly worn; it suits all skin tones. It gives us sovereignty and competence.


Here are some inspirations for integrating this color into your wardrobe for different color types:







Blue ´s profoundness and calm inspire us to trust. Introverted people could authentically express themselves by wearing blue. From the insight out, just the way, we prefer it to be.


For all of you, looking for inspiration for successful business Fotos or appropriate business attire for interviews, I have pinned some examples for you on Pinterest.

https://www.pinterest.de/stylemeetsprofile/style-the-colour-of-the-year-2020-classic-blue/


If you are mainly extroverted, blue ist the color you can wear to find peace and be more in the moment. It´s impossible to wear blue without being hypnotized by it´s deep, serene aura.


Blue is a healer

Right now, in the middle of the worldwide pandemic and the fear of losing our lives and our existences, wear blue! The color gives us strength and balances our mood out. Turquoise has a healing effect energetically, even on viruses.

We need to keep our clear mind and our hope; we need to stick to our visions or create new ones for the time behind the virus-break. We all will be required to roll up our sleeves and tackle it! We need our energy and positivity to restore our lives, bring our visions into life and make the world a better one.

The fallback shows us how fast things happen, which we days ago did not believe to be possible. Trust in your nature to mainly deal with the virus, as it always does.


Just as mother earth heals if we let it do so.


Stay healthy!

Stay true to yourself!

Yours

Corina

Aktualisiert: März 30

Welche Farbe könnte besser in die Welt der Ruhigen und Tiefsinnigen passen? Sie symbolisiert Freiheit und Rückzug, Lebensfreude und Zuverlässigkeit, den Himmel und das Meer.




Lieblingsfarbe aller Lieblingsfarben


Blau, in allen Variationen, insbesondere die Meerestöne, hat mich schon immer begleitet und bekommt viel Platz in meinem Kleiderschrank.


Wenn ich Blautöne trage fühle ich mich in meinem Element. Sie nähren meine innere Ruhe und geben mir gleichzeitig kraftvolle Zuversicht. Blau spricht für mich, wenn ich keine Lust habe, großartig verbal zu kommunizieren. Diese Farbe schafft mir die Distanz, die mir im Alltag oftmals fehlt.





Blaue Kommunikation

Classic Blue ist ein Farbton, der vielen von uns gut zu Gesicht steht, uns Souveränität und Kompetenz verleiht. Ich habe auf Pinterest ein paar Boards vorbereitet, mit Beispielen für verschiedene Farbtypen, wie dieser spezielle Blauton seine individuelle Wirkung entfalten und in die eigene Farb-Welt integriert werden könnte.


Blau schafft Vertrauen durch Tiefe und Ruhe. Für überwiegend introvertierte Menschen ist es die ideale Farbe, ihr Wesen zum Ausdruck kommen zu lassen. Von innen nach außen, genauso, wie viele von uns es mögen.

Für alle, die nach einer idealen Farbkombination für ein gelungenes Business-Foto oder für ein Bewerbungsgespräch suchen: Probieren Sie es mit Blau in Blau. https://www.pinterest.de/stylemeetsprofile/style-the-colour-of-the-year-2020-classic-blue/


Für alle, die sich mehr im Außen wohl fühlen, ist es eine Farbe, die Sie Ruhe finden lässt und Sie mehr in den Moment verankert. Es ist unmöglich, Blau zu tragen und nicht von der tiefen, ruhigen Kühle hypnotisiert zu sein.


Blau lässt sich in jeden Stil-Typ integrieren, ob sportlich-bodenständig, klassisch-seriös, weiblich-verspielt oder für absolute Wow-Looks.


Beispiele:






Die Heilkraft von Blau

Gerade jetzt, mitten in der Pandemie und der allgemeinen Angst davor, dass wir unser bisheriges Leben verlieren, tragen Sie Blau! Die Farbe gibt Kraft und gleicht aus, sie hat energetisch eine starke heilende Wirkung, insbesondere gegen Viren.


Wir brauchen einen klaren Kopf und Zuversicht, und wir brauchen Visionen für die Zeit nach der Virus-Pause. Denn dann sind wir alle gefragt, die Ärmel hochzukrempeln, anzupacken und unsere Zukunft wieder neu zu gestalten; Unsere Visionen umzusetzen und die Welt zu einerBesseren zu machen.


Der Rückzug zeigt uns, dass genau das, was wir noch vor wenigen Wochen für unmöglich gehalten hätten, sowas von möglich ist. Vertrauen Sie darauf, dass Ihre Natur es überwiegend schaffen wird, mit einem Virus fertig zu werden genauso wie unsere Umwelt heilen kann, wenn wir sie lassen.

Bleiben Sie gesund!

Und vor allem:

Bleiben Sie bei sich!

Ihre

Corina Stoian


Bilder wurden mit Canva.com und Shoplook.io erstellt.

2018 by Corina Stoian created with WIX